Einträge gespeichert als 'Tierisches und Pflanzliches'

COCHEM

Zwei merkwürdige Wesen

31.07.2016 · Keine Kommentare

Cochem ist das touristische Zentrum an der unteren Mosel. Vor allem Niederländer und Flamen, daneben Skandinavier, Amerikaner und Briten zieht es in diese schöne Stadt. Die Generation Silberhaar dominiert national wie international in den kleinen Gassen mit mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Bauwerken. Sein Image „Ballermann an der Mosel“ konnte der Weinort weitgehend ablegen, nur aus zwei […]

WUNSCHGESCHICHTE

Rosen für die Tochter

22.09.2015 · Keine Kommentare

Es ist Abend. Ich rasiere mich gerade im Bad, derweilen bastelt meine kleine Tochter in ihrem Zimmer aus farbigem Tonpapier Blumen. Sie kommt zu mir und fragt, ob ich Rosen mag und in welcher Farbe. Bald darauf bringt sie mir eine rote Tonpapierblume. Etwas verlegen sagt sie: „Schreibe eine Geschichte über meine Rose, so wie […]

TRIER

Goldfischs Rache

12.06.2015 · 1 Kommentar

Nach mehr als einem Vierteljahrhundert schlendere ich wieder das Zurlaubener Ufer in Trier entlang. Die barocke Häuserfront, hinter der früher die Fischer der Stadt lebten, beherbergt heute eine Abfolge von Wirtshäusern. Neun Kneipen auf 100 Metern sollen es sein. Kein Wunder bei diesem fantastischen Moselblick von den Biergärten aus. Hier hören die Menschen nicht die […]

ZWIESPALT

Der Breitnasenwolf

09.04.2015 · Keine Kommentare

Knackig kalt ist es am Berliner Platz in Ludwigshafen. Ein steifer Wind zieht durch die überdachte Straßenbahnhaltestelle. Schräg vor mir steht ein Mann mit schwarzer Kapuzenjacke, die blaue Baseballmütze fest auf den Kopf gezogen. Auf der Vorder- und Rückseite seiner Jacke ist ein Wolfsrudel abgebildet, je drei gereihte Wolfsköpfe zieren seine Ärmel. In der Hand […]

GESCHMACKLOSIGKEIT

Schweinshachse

22.09.2014 · 2 Kommentare

Ungläubig entnehme ich dem Übungsdiktat meines Sohnes, dass der moderne Mensch „Schweinshaxe“ bevorzugt als „Schweinshachse“ und „Rote Beete“ als „Rote Bete“ zu schreiben habe. Zwei Blicke in den Duden steigern mein Entsetzen und meine Fassungslosigkeit. Dass die Fleischerinnungen und Gemüsebauern den Duden noch nicht wegen Geschäftsschädigung vor den Kadi gezerrt haben. Vor lauter EU-Lobbyismus in […]

SCHLAFSTÖRER

Tapir in der Nacht

14.04.2014 · Keine Kommentare

Schon wieder tappt dieser unruhige Tapir durch meine Schlaflosigkeit. Nachts um drei Uhr schleicht er zwischen meinen Gedanken über Familie, Arbeit, Fernpendeln und einer Liste nicht getaner Dinge herum. Über ein Bilderbuch meiner Tochter hat er sich im Dschungel meiner grauen Zellen niedergelassen, die tropischen Regenwälder Südostasiens und Amerikas nicht vermissend. Das Kinderbuch stellte uns […]

SEXUALKUNDLICHES

Klapperstorchs Absturz

01.04.2014 · 1 Kommentar

Der Sexualkundeunterricht hat in die letzte Grundschulklasse Einzug gehalten. Zur Vertiefung des Stoffes sitzt mein Sohn abends am Küchentisch und brütet über einem bedruckten Blatt Papier. „Geschlechtsteile-Rätsel“ prangt mir als Überschrift entgegen. Neugierig und hochinteressiert gesellt sich seine kleine Schwester zu ihm und dem Kreuzworträtsel. Bald schwirren ungewohnte Worte durch das Ess- und Wohnzimmer, bestimmen […]

BOLZENSCHUSS-MARKETING

Marius & Co.

14.02.2014 · 1 Kommentar

Mit entsprechendem Marketing lassen sich Tiere in zoologischen Einrichtungen schnell zu Publikumslieblingen aufbauen. Wie auf Knopfdruck überschlagen sich dann die Medien in ihrer Berichterstattung. Ein warmer Geldregen geht auf die Tiergärten hernieder. Erinnern wir uns nur an Knuddeleisbär Knut in Berlin und Orakelkrake Paul in Oberhausen.
Dass sich auch die Tötung und Zerlegung eines Tieres medienwirksam […]

MEINE UNWÖRTER 2013

PR- und Veganersprech

26.01.2014 · 3 Kommentare

Mit „Sozialtourismus“ und „GroKo“ (Große Koalition) wurden bereits offiziell das „Unwort“ und das „Wort“ des Jahres 2013 gekürt. Die Unwörter, über die ich letztes Jahr gestolpert bin, sind unspektakulärer; sie sind eigentlich nur kleine Notizen am Wegesrand, eben nur leises Weltgeflüster eines Menschen, dessen alltäglicher Erfahrungsbereich sich zwischen Ludwigshafen und Stuttgart erstreckt.
Zunächst haben mich in […]

VENUSFLIEGENFALLE

Karnivore auf Abwegen

01.08.2013 · 2 Kommentare

Schnaken werden in der Rheinebene schnell einmal zur Plage. Mein Sohn mit seinem Nutella-gesättigtem Blut gehört zu ihren bevorzugten Opfern. Wenn er morgens zum Frühstück kommt, ist er gezeichnet von den nächtlichen Attacken der Blutsauger. Er mag nicht glauben, dass Weibchen so brutal sein können. Da der Filius aber alles andere als schicksalsergeben ist, fordert […]

BLUMIGES

Valentinstag

14.02.2013 · Keine Kommentare

Ich habe eine Schwäche für elegante Blumensträuße. Seit bestimmt 25 Jahren kaufe ich sie in demselben Blumenladen. Die beiden Männer, die ihn betreiben, sind sich einander mehr als zugeneigt und machen daraus auch keinen Hehl. Bilder zwischen Blumenkübeln, Gestecken und Antiquitäten zeigen gerne muskulöse Männerchoreographien. Ein Blumenstrauß ist für die beiden Floristen nicht eine Handvoll […]

SPINNEN

Schwarze Witwe

27.01.2013 · Keine Kommentare

Gerade trockne ich meine kleine Tochter im Bad ab. Plötzlich ruft sie: „Papa, hinter Dir ist eine Kreuzspinne … Reingelegt“. „Vor einer Kreuzspinne habe ich keine Angst, nur vor einer Schwarzen Witwe“, entgegne ich ihr. „Was ist eine Schwarze Witwe?“ fragt das Mädchen nach. „Das ist eine Spinne mit einem giftigen Biss. Sie heißt so, […]

EINFÜHLSAMES

Rattenseelsorge

09.08.2012 · 1 Kommentar

Schläfrig sitze ich im morgendlichen ICE nach Stuttgart, langsam gehe ich meine Tageszeitung durch. An einer kleinen Lokalmeldung bleiben meine Augen hängen. Eine aggressive Ratte hatte vor dem Eingang eines Mannheimer Mehrfamilienhauses dessen Bewohner in Schach gehalten und sogar einen Anwohner angesprungen. Der Kammerjäger (neudeutsch: Schädlingsbekämpfer oder Exterminator) wird das widerwärtige Nagetier schon zur Räson […]

SCHWELLUNG

Schnaken und Geduld

18.10.2011 · 3 Kommentare

Irgendein Vieh hat mich nachts zwischen kleinem Finger und Ringfinger gestochen. Im Laufe des Arbeitstages am Computer schwillt meine linke Hand zum zartrosafarbenen Ballon an, sie spannt und glüht. Zuhause setze ich mich mit Kühlakku, einer Tasse mit Essigwasser und einem Waschlappen an den Küchentisch, und versuche damit das Greiforgan zum Abschwellen zu bringen. Aufmerksam […]

WATERLOO

Mathematik

23.09.2011 · Keine Kommentare

Das Fach Mathematik war von Anfang an die Achillesferse meiner Schullaufbahn. Mein Vater spottete über mich: „Deutsch und Religion sehr gut, Mathematik sechs“. Der Mathelehrer an der Realschule: „Maesel, was stützt Du den Kopf, Stroh wiegt doch nicht viel“. Nach dem Gymnasium, als das Urnenmodell von Kolmogorov beinahe mein notenmäßiges Waterloo geworden wäre, schwor ich […]