Einträge gespeichert als 'Ausgekramtes und Entdecktes'

SEELE

Eskimo-Tipp

31.10.2017 · Keine Kommentare

Beim Stöbern in alten Büchern bin ich auf ein Gedicht der Eskimos (Inuit) gestoßen, das der dänische Polarforscher und Ethnologe Knud Rasmussen (1879-1933) aufgezeichnet hat. In einfachen Worten mahnt es zum Innehalten, Sich-selbst-nicht-verlieren, Zurückkehren zum eigenen Ruhepunkt, zum Bei-sich-sein. Eindringlich durch seine Schlichtheit und Wiederholungen, wie eine Botschaft aus der Eiswüste an die Menschen in […]

OHRENKRAWALL

Melodica

30.09.2011 · 1 Kommentar

Kennen Sie noch die Melodica? Das Musikinstrument, welches wie das Gequake eines liebeskranken Frosches klang? Das Blasklavier war in den 1970er Jahren zeitweise die Allzweckwaffe bürgerlicher Musikerziehung, die den Nachwuchs sowohl auf Blas- als auch auf Tasteninstrumente vorbereiten sollte. Der 1957 von der Firma Hohner geschaffene Gehörgangquäler wollte gar die antiquierte Blockflöte als Anfängerinstrument ersetzen. […]

U-BAHN-STATION

Dhoby Ghaut

09.02.2011 · 2 Kommentare

Kreuz und quer fahre ich mit der U-Bahn durch Singapur. Der hochmoderne Mass Rapid Transit (MRT) ist unverzichtbar, wenn man den Stadtstaat näher kennen lernen möchte. Der Durchschnittstourist bleibt nur wenige Tage in Singapur. Ich habe vier Wochen Zeit, um die südostasiatische Metropole zu erkunden, und ich möchte so viel wie möglich sehen. Es ist […]

LITTLE INDIA

Alone with a Tiger

02.02.2011 · Keine Kommentare

Sommer 1996 in Singapur. Schwüle, drückende Tropenhitze liegt über der Stadt. Ich schlendere durch Little India, dem indischen Viertel im Umfeld der Serangoon Road. Little India mit seinem kolonialen Flair pflegt eine ruhigere Gangart in der Löwenstadt, abseits der hektischen Betriebsamkeit der chinesischen Bevölkerungsmehrheit. Hier bin ich gerne und oft. Ich beobachte die Inderinnen in […]

ANREGUNG AUS INDONESIEN

Fiskalischer Vulkanismus

20.01.2011 · 1 Kommentar

Bei dem Journalisten und Reiseschriftsteller Richard Katz, der sich 1929 in Niederländisch-Indien (heute: Indonesien) aufhielt, gefällt mir immer wieder die folgende Notiz:
„Erzählt der zweite Steuermann: Als der Vulkan platzte bei Flores, jagten wir hin mit Ärzten und Essen. 1500 Menschen sind tot! hieß es. Drei Dörfer ausgerottet! Es war schrecklich. Überall schrien die Braunen: ‚1500 […]

VATER UND SOHN

Unverhofftes Wiedersehen

17.01.2011 · 1 Kommentar

Mein Vater war das, was man einen aufstiegsorientierten und innovativen Mitarbeiter nennt. Nach einer durch Kriegs- und Nachkriegszeit belasteten Kindheit begann für ihn mit vierzehn Jahren in der BASF, die er wie jeder Ludwigshafener nur die „Anilin“ nannte, ein neuer Lebensabschnitt. Er absolvierte mehrere Berufs- und Technikerausbildungen, ging in seiner Arbeit auf, und brütete auch […]

TIERISCH–RELIGIÖSES

Jesus und der Hund

20.12.2010 · 1 Kommentar

Eine Begegnung Jesu mit einem Hund ist weder in den kanonisierten noch apokryphen Evangelien überliefert. Doch Jesus spielt nicht nur als Religionsstifter für das Christentum eine Rolle, sondern auch als Prophet im Islam. Besonders die islamischen Mystiker – die Sufis – fanden an ihm Gefallen und verehren ihn als „Prophet der Liebe“. In diesem Milieu […]

TOTENGEDENKEN

Allerheiligen, das Afrikakorps und die Schildkröte

02.11.2010 · Keine Kommentare

An Allerheiligen und Allerseelen kehren schnell einmal fast vergessene Geschichten in die Erinnerung zurück, die uns Lebenden mit den Toten verbinden. Dieses Jahr war ich mit meinen Gedanken bei meinem Onkel Karl aus Mußbach in der Pfalz, der eigentlich als Cousin meines Vaters nur mein Großonkel war.
Wenn ich ihn als Kind mit meinem Vater an […]

ZITAT

Problemkondensate

13.08.2010 · 1 Kommentar

Ich habe meinen Schreibtisch aufgeräumt. Dabei habe ich einen Ausdruck mit einem weisen Zitat des ehemaligen US-Außenministers Henry Kissinger wiederentdeckt, das mir seitdem öfters in den Sinn kommt: „Probleme muss man kondensieren, wenn man sie lösen will. Erst der Extrakt ist überschaubar“.

SEISMOLOGISCHE MYTHE

Grunzende Erschütterungen

19.05.2010 · 1 Kommentar

Der Nordosten der indonesischen Insel Sulawesi gehört zu den vulkanischsten und erdbebenreichsten Gebieten dieser Welt. Erst vor wenigen Tagen bebte in diesem Inselteil die Erde wieder mit einer Stärke von 6,0 auf der Richterskala. Das hier siedelnde Minahasa-Volk erklärte sich früher das ständige Wackeln seines Lebensraumes mit einer in ihrer seismologischen Argumentation bestechenden Mythe.
Bei „Rembokkan“ […]

KARFREITAG

Brief an Judas Iskariot

23.04.2010 · 2 Kommentare

Lieber Judas,
als Kind habe ich Dich erstmals in einem dieser italienischen Jesus-Filme wahrgenommen, die immer am Karfreitag liefen. Ich sah Dich fortrennen und dann hast Du Dich mit einem Fahrradschlauch – so sah ich das jedenfalls damals – an diesem kargen Baum aufgehängt.
Das hatte mich zutiefst erschüttert und das Bild habe ich noch heute im […]

SPARKASSEN-WETTBEWERB

Der verhinderte Limerick

10.03.2010 · 4 Kommentare

Dass mir die Dichtkunst mit ihren vielgestaltigen Versmaßen nicht in die Wiege gelegt wurde, musste ich bereits in der Schule erfahren. Lediglich die raue Prosa hatten die Musen für mich vorgesehen. Neulich holte mich die Vergangenheit mit einem lyrischen Fehlschlag ein, als ich einen Karton mit alten Kopien, Notizen und Zeitungsausschnitten aussortierte.
Plötzlich hielt ich eine […]

KOKOSNUSS ALS RELIGION

Kokovorismus

23.02.2010 · 5 Kommentare

Dass in einer Verbindung von Kokosdiät, Sonne und Nudismus die Erlösung der Menschheit liegen soll, hätte sich der für unsere Breiten zuständige Sinnstifter Jesus von Nazareth nie träumen lassen. Doch genau das propagierte in seinem „neuen Evangelium“ der Nürnberger August Engelhardt (1870/75-1919). Kokovorismus nannte er sein Heilsangebot an die Menschheit. Wie fand der Mitteleuropäer den […]

GESPENSTISCHE FANTASIEN

Tsin, du Wunderbare

15.02.2010 · 2 Kommentare

Es ist Nacht. Das gelbliche Licht der Straßenlaternen dringt durch die Rollladenschlitze. Ich wälze mich im Bett von rechts nach links und wieder zurück; drehe, wende und zerknautsche das Kissen, ohne für meinen Kopf die passende Lage zu finden. Einmal wach, kann ich nicht mehr einschlafen. Und wieder höre ich in mir diese Fistelstimme ihren […]

DER FALL VON MOMPRACEM

Sandokan

06.02.2010 · 2 Kommentare

Langsam stinkt es mir. Schon wieder muss ich eine Angriffswelle mit Sepoys spielen, die vergeblich versucht, auf der Insel Mompracem zu landen. Mompracem ist das graue Ikea-Sofa in unserem Wohnzimmer. Bis auf die Zähne bewaffnet mit Plastikgewehren aus meiner Kindheit, Stöcken und Kochlöffeln bildet die Pirateninsel vor der Küste Borneos eine unüberwindliche Barriere. Einige Holzlatten der […]